FWG Framersheim kürt Kandidaten

Die Mitgliederversammlung der FWG Framersheim e.V. nominiert ein starkes Team für die Kommunalwahl am 9. Juni 2024. Entgegen dem verbreiteten Trend, der einen Rückzug aus der Kommunalpolitik und dem Ehrenamt beschreibt, herrscht in der Framersheimer Wählergruppe Aufbruchsstimmung. Insgesamt 17 Kandidatinnen und Kandidaten stehen auf dem Wahlvorschlag für den Gemeinderat. Angeführt wird die Liste erneut von Martin Bess, gleichzeitig 1. Vorsitzender der Wählergruppe. Es folgen Dr. Bernhard Menges und Yvonne Eberle, die ebenso wie Karl-Heinz Rupp und Kai Oehrlein bereits in der Ratsarbeit erfahren und kommunalpolitisch bestens vernetzt sind. Die weiteren Listenplätze belegen: Stephan Regner, Anette Schärf, Gudrun Rupp, Michael Goldschmidt, Iris Metzler, Matthias Wagner, Hans-Ulrich Klenk, Jörg Hasenclever, Thomas Koch, Thomas Schlick, Anke Follak und Gerald Fay. „Eine absolut gelungene Aufstellung von engagierten Frauen und Männern, die sich künftig für die Bürgerinnen und Bürger und ihre Heimatgemeinde politisch einbringen wollen“, resümierte Bess. „Mit dieser Mannschaft repräsentieren wir einen nahezu vollständigen Querschnitt der Framersheimer Einwohnerschaft“.

Zukunftsaufgaben und gleichzeitig große Herausforderungen sehen die potentiellen Mandatsträger im Neubau einer zukunftsweisenden Kindertagesstätte und in der Aufrechterhaltung einer guten Nahversorgung und Infrastruktur. Damit stehe man für Rahmenbedingungen, die ein attraktives Leben, Wohnen und Arbeiten in Framersheim ermöglichen und gleichzeitig die Dorfgemeinschaft stärken.

Um ihre politischen Inhalte zu kommunizieren, bzw. den direkten Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern zu suchen, plant die FWG in den nächsten Wochen dazu drei Veranstaltungen. Den Auftakt macht am kommenden Sonntag, den 28. April „Kaffee, Kuchen & Politik“.

Hier wird der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Alzey-Land, Steffen Unger, als kompetenter Gesprächspartner den Gästen Rede und Antwort stehen, sowie ausreichend Gelegenheit geboten, die Kandidatinnen und Kandidaten näher kennenzulernen.
Am Freitag, den 17. Mai ist eine After-Work-Party und am Sonntag, den 2. Juni ein Frühschoppen mit Jan Metzler (MdB) in Vorbereitung. Die Verantwortlichen hoffen auf ein reges Interesse und freuen sich zahlreiche Besucher.